Fussball beim SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt. Dein Sportverein im Hamburger Osten.

Spielberichte der 1. Herren des SC V/W Billstedt

05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

Endstand: 1:2 (1:0)

Aufstellung: Joost – Kahyaoglu, Bollweg, Lübbert, Bozic – Bajerski, Acar, Kreutzer, Liebermann, Scerbinin – Algan

Trainer: Wolfgang "Karotte" Krause

Auswechslungen:
32. Min. Zwiewka für Bajerski
46. Min. Yousofzai für Lübbert
74. Min. Aliu für Liebermann

Gelbe Karten: -

Gelb/Rote Karten: -

Rote Karten: -

Tore: 
05. Min. 1:0 Bollweg (Kreutzer)
68. Min. 1:1 Zielke
86. Min. 1:2 Zielke

Schiedsrichter: Björn Lassen, Barsbütteler SV

Beste Spieler: Zwiewka

Zuschauer: 120

Links: Zum Bericht von fußballhamburg.de

Fotos vom Spiel von Thaddäus Zoltkowski: 

05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0) 05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)
05. Spieltag: SC V/W Billstedt - SV Wilhelmsburg 1:2 (1:0)

 

 


Bericht vom Spiel von hafo.de:

Sieg in Unterzahl für Wilhelmsburg von Olaf Both

Am Öjendorfer Weg hatten es die Billstedter heute mit Aufsteiger Wilhelmsburg zu tun. Gerade einmal fünf ereignislose Minuten waren vergangen, als Christian Bollweg einen Freistoß von Dennis Kreutzer verwerten konnte. Was sich in der Folgezeit abspielte, war nichts, was an große Fußballkunst erinnerte. Der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter Björn Lassen ließ zu keiner Zeit Spielfluss aufkommen. Es wurde fast jeder Kontakt abgepfiffen. Es waren also oft Standards oder wenige Einzelaktionen, die zu Torchancen führten. So stand nach schöner Vorarbeit von Cenk Durmaz Reza Mohammadalikhanafshar knapp sechs Meter frei vor dem Tor und legte den Ball über die Latte. Einen weiteren Schuss von Vasco Zawada konnte Thorben Joost in letzter Sekunde um den rechten Pfosten lenken.

Bei den Gastgebern hatte der heute unglückliche Faik Algan die beste Chance, als er einen Schuss aufs rechte Eck an den Pfosten setzte. Vom Hinterkopf Karsten Klindworths kam das Spielgerät erneut zu Algan, der wiederum scheiterte. Nach einer knappen halben Stunde zwang Valerij Scerbinin nach einer Flanke von Louis Bajerski Klindworth zu einer Glanztat und nur 60 Sekunden später war für Algan der Fuß des gegnerischen Keepers die Endstation. Mit dem Pausenpfiff musste dann Vasco Zawada nach wiederholtem Foulspiel das Spielfeld verlassen.

Billstedt wollte in der zweiten Halbzeit die Überzahl ausnutzen und erzielte mit dem ersten Angriff auch ein Tor. Jedoch hatte der Assistent eine Abseitsposition erkannt - nicht zum ersten und nicht zum einzigen Male heute. Beide Assistenten gingen mit dem Fahnenschwenken heute sehr großzügig um. Die nächsten beiden Szenen gehörten wieder Algan. Zunächst wollte er nach einem Stoppfehler von Klindworth den Ball quer auf Scerbinin legen, der Torwart aber machte seinen Schnitzer wieder gut. Kurze Zeit später versuchte er einen Lupfer, der aber recht deutlich links am Tor vorbei ging.

So kam es, wie es kommen musste. Der eingewechselte Lukas Zielke setzte sich mit einem schönen Solo auf links durch und konnte in der 68. Minute den Ausgleich erzielen. Das setzte bei den Wilhelmsburgern zusätzlich Kräfte frei. Weitere Chancen gab es erneut für Zielke, der einen indirekten Freistoß in die Mauer schoss und Pano Panagiotoudes, der eine schöne Vorarbeit von Stephan Adjouman nicht richtig auf den Schlappen bekam. Der Einsatz sollte sich am Ende aber doch noch bezahlt machen. Erneut war es Matchwinner Zielke, der nach einem Konter eine weitere Flanke von Adjouman zur glücklichen Führung einnetzte. Die Gastgeber warfen jetzt noch mal alles nach vorne. Der eingewechselte Tammim Yousofzai schlenzte einen Ball knapp rechts über das Tor und die letzte Chance des Spiels hatte wieder Algan, der einen Freistoß auf das Tornetz platzierte.

Der Jubel bei den dezimierten Gästen war dementsprechend groß, man wusste, das man gerade drei ganz glückliche Punkte entführt hatte.


Stimmen:

Wolfgang Krause (Trainer SC Vorwärts-Wacker Billstedt):
Dusseliger kann man sich nicht anstellen. Wir müssen eigentlich mit 3,4 oder gar 5:0 in Führung gehen und kriegen dann aus zwei Standardsituationen für uns mit zehn Mann zwei Konter. Dusseliger kann man nicht verlieren.

Peter Lascheit (Trainer SV Wilhelmsburg):
In der ersten Halbzeit hätten wir uns über 1,2 oder 3:0 nicht beschweren können. Mit den ersten 45 Minuten können wir diesmal nicht zufrieden sein. In der zweiten Hälfte haben die Jungs das perfekt umgesetzt. Wir haben uns gesagt, auch wenn wir nur mit zehn Mann spielen bist du automatisch keiner weniger, wenn du immer mit acht Mann hinter den Ball kommst. Das haben die Jungs super umgesetzt, wir haben die Nadelstiche gesetzt und das dann ausgerechnet der Joker noch die beiden Tore macht ist natürlich doppelt geil. Das sind die schönste drei Punkte, die man haben kann. Das Gespann hatten wir bereits in Harksheide und wussten schon, was auf uns zukommt. Ich hab den Jungs gesagt, das wir auch da die Balance halten müssen, in der ersten Halbzeit hat das leider nicht geklappt, da haben wir uns ja auch dezimiert. Am Ende wären wir hier auch mit einem Punkt glücklich gewesen.

Quelle: http://www.hafo.de/news/fullnews.php?id=5166


Zum aktuellen Mannschaftsfoto der 1. Herren des SC V/W Billstedt

Zu den aktuellen Spielberichten der 1. Herren des SC V/W Billstedt

Zur aktuellen Tabelle und dem Spielplan der 1. Herren des SC V/W Billstedt

Zu den Spielerstatistiken der 1. Herren des SC V/W Billstedt

Zum Terminkalender der 1. Herren des SC V/W Billstedt

 

SCVW nimmt Teil am Programm Integration durch Sport

SC Vorwärts-Wacker 04 Billstedt